Mühlenrade: Drei Verletzte nach Unfall

    72

    (rtn) Bei einem Unfall wurden am Mittwochnachmittag auf der L220 drei Menschen verletzt. Zwischen Mühlenrade und Hamfelde war ein Volvo in das Heck eines Audi gekracht.

    Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr ein 36-jähriger mit seinem 18 Monate alten Kind von Trittau aus in Richtung Mühlenrade. Nach einem Überholvorgang übersah er offensichtlich einen 40-jährigen Fahrzeugführer, der mit seinem Pkw auf der Fahrbahn wartete, um nach links abzubiegen. Trotz einer Notbremsung fuhr er auf den Wartenden
    auf. Der Pkw wurde durch den Zusammenstoß in den Graben geschleudert. Der 40-jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Es besteht keine Lebensgefahr. Der Vater und sein Kind wurden leicht verletzt. Das Kind wurde vorsorglich ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert.

    Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 20000 Euro. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Die L 220 blieb während der Unfallaufnahme für 70 Minuten voll
    gesperrt.