Milchlaster gerät in Brand – Autobahn gesperrt

    0

    Albersdorf (rtn/ ots) Zwischen den Anschlussstellen Albersdorf und Schafstedt ist am Donnerstagvormittag auf der Autobahn 23 die Sattelzugmaschine eines Milchlasters in Brand geraten. Menschen wurden nicht verletzt. Der Fahrer hatte sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht.

    Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen bemerkte der 31-jährige Fahrer aus dem
    Kreis Dithmarschen um 09:27 Uhr eine Rauchentwicklung aus dem Motorraum seiner
    Zugmaschine und lenkte sein Fahrzeug vom rechten Fahrstreifen auf die Bankette.

    Nachdem er das Führerhaus verlassen hatte, geriet die Zugmaschine in Brand. Der
    Fahrzeugführer blieb unverletzt.

    Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist ein technischer Defekt an dem
    Fahrzeug nicht auszuschließen.

    Der Milchlaster war nach vorsichtiger Einschätzung mit rund 20.000 Liter Milch beladen. Durch die Hitzeentwicklung trat eine nicht unerhebliche Menge an Kraftstoff auf
    die Fahrbahn.

    Während der Trailer in Mitleidenschaft gezogen wurde, blieb der Milchtank unbeschädigt.

    Im Anschluss an die Löscharbeiten hat das Bergungsfahrzeug eines Abschleppunternehmens den Milchlaster geborgen.

    Zur genauen Schadenshöhe liegen noch keine Hinweise vor. Die Autobahn 23 mit Fahrrichtung Süden war voll gesperrt. Quelle und Foto: Polizeidirektion Bad Segeberg

    Mehr Bilder