Mordkommission ermittelt nach Messerstecherei in Lohbrügge

    81

    Hamburg (rtn/ots) In der Nacht zum Sonntag hat ein bislang unbekannter Täter in Hamburg-Lohbrügge einen 22-jährigen Russen durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt. Die Mordkommission im Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.
    https://www.rtntvnews.de/news/8588/Lohbruegge-Zwei-Verletzte-bei-Messerstecherei/

    Der Tatverdächtige drängte sich gemeinsam mit zwei Osteuropäern in eine zehnköpfige Gruppe, die auf dem Parkplatz nahe des Lokals LoLa stand. Es folgte ein Streit, der später in eine Auseinandersetzung eskalierte. Der Täter, vermutlich Südosteuropäer, zog plötzlich ein Messer und verletzte zwei Personen aus dieser Gruppe. Der 22-jährige
    Russe erlitt zwei Stichverletzungen im Oberkörper, darunter einen Leberstich. Ein 33-jähriger Deutscher wurde an der Hand verletzt. Anschließend flüchtete der Angreifer mit seinen beiden Begleitern.

    Der 22-jährige Geschädigte wurde nach der notärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert. Er wurde notoperiert und ist inzwischen außer Lebensgefahr. Der 33-Jährige wurde ebenfalls in einem Krankenhaus behandelt.

    Der Täter wird wie folgt beschrieben:
    Südosteuropäer –    Glatze –    dunkler Teint –    170-180 cm groß –   
    hervorstehendes Kinn –    leichter Bart –    athletische Figur –    mit
    heller, weiter Oberbekleidung und heller Hose bekleidet –    führte
    einen Rucksack mit sich

    1. Begleiter
    Osteuropäer –    ca. 26 Jahre alt –    180-185 cm groß und schlank –   
    athletische Figur –    kurze Haare mit Geheimratsecken –    trug weiße
    Oberbekleidung

    2. Begleiter
    Osteuropäer –    ca. 22 Jahre alt –    ca. 180 cm groß –    untersetzte
    Figur –    an den Seiten kurz rasierte Haare –    trug dunkle
    Oberbekleidung

    Die Hintergründe der Tat sind noch nicht bekannt.
    Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter
    Telefonnummer 040 –  4286-56789 entgegen. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.