Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

    0

    Hornbek (rtn/ots) Am Mittwochabend (21.09.2022) kam es kurz nach 19:00 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 24 in Fahrtrichtung Hamburg, bei dem ein Kradfahrer lebensgefährlich verletzt wurde.

    Nach derzeitigem Erkenntnisstand befuhr ein dunkelblauer VW Golf die BAB 24 in
    Fahrtrichtung Hamburg. Zwischen der Anschlussstelle Hornbek und dem Parkplatz
    Tramm fuhr der Fahrer des VW Golf auf ein Motorrad BMW auf. Der 60-jährige
    Kradfahrer aus Reinbek wurde von seinem Fahrzeug geschleudert und blieb
    lebensgefährlich verletzt auf der Fahrbahn liegen. Im VW Golf befanden sich ein
    37-jähriger Kieler sowie ein 67-jähriger Mann aus Brandenburg. Beide machten
    Angaben zum Fahrzeugführer, die mit der Spurenlage nicht übereinstimmen. Der
    67-jährige Brandenburger wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und musste
    in einem Krankenhaus behandelt werden. Bei dem 37- jährigen Kieler wurden
    Hinweise auf Alkoholkonsum festgestellt. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde
    festgestellt, dass er auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.
    Durch die Staatsanwaltschaft Lübeck wurde ein Unfallgutachten sowie die Entnahme
    einer Blutprobe bei dem Kieler angeordnet. Der Sachschaden wird auf 13.000 Euro
    geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen musste die Fahrtrichtung für ca. 4 Stunden voll gesperrt werden.

    Die Polizei sucht Zeugen.

    Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrer des dunkelblauen VW
    Golfs mit Kennzeichen aus dem Teltow-Fläming Kreis (TF) machen? Sachdienliche
    Hinweise nimmt das Polizeiautobahn- und Bezirksrevier Ratzeburg unter der
    Telefonnummer: 04156-2950 entgegen.

    Mehr Bilder