Nach Reifenplatzer gerät LKW in Brand

    9

    (rtn) Die Autobahn 24 ist zwischen Schwarzenbek-Grande und Hornbek in beide Richtungen noch bis Sonnabendmittag gesperrt.  Nach einem schweren Unfall geriet Höhe der AS Talkau ein polnischer Sattelzug in Brand. Die große schwarze Rauchwolke war weithin sichtbar.

    Nach Angaben der Polizei war bei dem Lastwageb gegen gegen 16.35 Uhr der linke vordere Reifen geplatzt. Auf Grund dessen verlor der Fahrer die Kontrolle  über den Vierzig-Tonner walzte die Leitplanke nieder, kippte auf rechte Seite,  blieb rechtwinklig auf der Mittelleitplanke liegen und geriet  aus bislang ungeklärter Ursache in Brand.

    Der 46 Jahre alte Fahrer konnte leichtverletzt das Fahrzeug verlassen und wurde nach einer Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht.

     

    Fünf Freiwillige Feuerwehren waren mit rund 60 Rettungskräften bei den Löscharbeiten eingesetzt. Die Bergung- und Aufräumungsarbeiten gestalteten sich schwierig. Der Fahrbahnbelag sowie die Mittelleitplanke sind sehr stark beschädigt worden und das geschmolzene Styropor hatte sich auf der Fahrbahn verteilt. Die Arbeiten werden noch bis Sonnabendmittag andauern, teilte der Pressesprecher der Polizeidirektion Ratzeburg, Holger Meier mit. “Die Autobahn wird bis Sonnabend gegen 13 Uhr in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt bleiben”.