Nachlöscharbeiten nach Großfeuer

    10

    (rtn) Die Löscharbeiten nach dem Großfeuer in Trittau dauerten bis zum Sonntagnachmittag an. Der Bagger eines Abrissunternehmens riss Teile des Gebäudes ab und zog Brandschutt heraus. Dieser wurde von Feuerwehrleuten mit Wasser und Schaum abgelöscht.

    Während des Feuerwehreinsatzes blieb die Straße zwischen Großensee und Trittau komplett gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich abgeleitet. Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind noch nicht bekannt. Noch am Brandort nahm die Polizei ihre Ermittlungen auf.