Waffenabgabe: Polizei zieht Bilanz
12. Mär. 2010 12:58

Hmburg (pwü) Über 5000 Waffen und mehrere Tonnen Munition wurden in einem halben Jahr von Hamburger Bürgern bei der Polizei abgegeben.  Am 31.12.2009 endete die Waffen-Amnestie in Hamburg.

Die Bilanz stellte Innensenator Christoph Ahlhaus im Beisein von Polizei-Vizepräsident Reinhard Fallak heute im Polizeipräsidium vor. Dabei wurde eine Auswahl von bis zu 1.000 freiwillig abgegebenen oder sichergestellten Waffen ausgestellt. „Natürlich haben keine Verbrecher ihre Waffen bei uns abgegeben, aber viele Bürger können nun ruhiger schlafen. Hamburg ist ein kleines bisschen sicherer geworden“ sagte Hamburgs Polizeivizepräsident Reinhard Fallak. Die SPD-Bürgerschaftsfraktion hat sich erfreut über die Ergebnisse der Amnestieregelung nach dem verschärften Waffengesetz in Hamburg gezeigt. "Jede Waffe weniger bedeutet ein Mehr an Sicherheit in unserer Stadt. Deshalb freuen wir uns über diesen Erfolg", sagte SPD-Innenexperte Andreas Dressel am Freitag. Er sprach sich für eine weitere Verschärfung des Waffenrechts aus. "Bundespräsident Köhler hat zu diesem Thema alles gesagt", sagte Dressel mit Hinweis auf die Forderungen des Staatsoberhaupts bei der Trauerfeier von Winnenden am gestrigen Donnerstag.



Jan Bode - Umzug Transport Logistik
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Erfrischende Werbung

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2019 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.