(rtn) Bei einem Verkehrsunfall auf der Kennedybrücke in der Hamburger Innenstadt sind am Sonntagmorgen vier Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Die Polizei stellte Taschen mit Marihuana sicher.



Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr der mit vier Personen besetzte PKW Mercedes die Straße Kennedybrücke in Richtung An der Alster. Bei einem Überholvorgang fuhr der 21-Jährige Fahrer in den Gegenverkehr und verlor offenbar beim Wiedereinscheren die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Das Heck des Mercedes brach aus und das Fahrzeug schleuderte über die Fahrbahn gegen einen Metallmast und prallte anschließend gegen Lichtmast. Durch den Aufprall wurde der PKW zurück auf die Fahrbahn geschleudert, wo er schließlich zum Stehen kam.
Der 21-jährige Fahrer sowie der Beifahrer (21) wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die beiden Mitfahrerinnen (23) wurden schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte die jungen Frauen ebenfalls in ein Krankenhaus. Dort wurden sie stationär aufgenommen. Lebensgefahr besteht nicht.

Zeugen teilten den Beamten vor Ort mit, dass der Beifahrer nach dem Verkehrsunfall zwei Taschen aus dem Unfallfahrzeug genommen und am Straßenrand deponiert hatte. Durch die Besatzung des P. 14/2 wurden beide Taschen aufgefunden. In den Taschen stellten die Beamten Marihuana sowie Verpackungsmaterial (Griptütchen) fest. Die
Gegenstände wurden sichergestellt.

Für die Zeit der Verkehrsunfallaufnahme wurde die Kennedybrücke teilweise gesperrt. Die Ermittlungen dauern an.




rtn media ID: 31361


Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.