(rtn) Die Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg wurde am späten Montagabend über eine ölige Gewässerverunreinigung auf der Dove Elbe in Höhe des Tatenberger Jachthafens informiert.

Zunächst rückte die FF Moorfleet mit Löschfahrzeug und Kleinboot zur Erkundung Lage aus. Auf einer Länge von etwa 30 Mal 50 Metern war das Elbwasser verschmutzt. In Absprache mit dem Umweltdienst der Feuerwehr Hamburg wurden ein zweites Kleinboot, sowie Öl absorbierende, schwimmende Barrieren nachgefordert. Die verschmutzte Fläche konnte so eingeschlängelt und eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Die Behörde für Umwelt und Energie wurde durch den Einsatzleiter über die Verschmutzung in Kenntnis gesetzt, die Wasserschutzpolizei übernahm die Ermittlungen und zog Proben.

Eingesetzte Kräfte:  FF Moorfleet und Kleinboot, FF Neudorf und Kleinboot , Bereichsführer Marschlande, Umweltdienst, Polizeihubschrauber Libelle und die Wasserschutzpolizei



rtn media ID: 31399


Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.