(rtn) Bei einem Auffahrunfall wurden am Montagmittag auf der A 1 mindestens sieben Polizeibeamte und drei Kinder leicht verletzt. Kurz vor der Anschlußstelle Stapelfeld war ein zum Wohnmobil umgebauter Transporter auf eine vorausfahrende Kolonne der Landespolizei Bremen aufgefahren, die auf dem Weg zu einem Einsatz nach Rostock war.

Zwei Polizisten und die drei kleinen Kinder wurden vorsorglich mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Fünf weitere Polizisten blieben dienstfähig und setzten nach der Unfallaufnahme ihre Fahrt fort.

Nach Angaben der Polizei fuhren alle am Unfall beteiligten Fahrzeuge im Baustellenbereich zwischen Barsbüttel und Stapelfeld. Dort gilt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit 60 km/h. Nach zurzeit vorliegenden ersten Erkenntnissen fuhr der Fahrer eines Wohnmobils mit seinem Fahrzeug auf das letzte der vor ihm fahrenden Polizeifahrzeuge auf und schob dieses auf die zwei davor fahrenden Polizei-Fahrzeuge. Die drei Kinder befanden sich als Mitfahrer in dem Wohnmobil. Der genauere Sachverhalt wird nach Vorliegen der Schriftlage am morgigen Tag über die Pressestelle der PD Ratzeburg mitgeteilt.


Im Einsatz waren: FF Stapelfeld, FF Großhansdorf, FF Barsbüttel, FF Willinghusen, Rettungsdienst mit mehreren Rettungswagen und Notarzt, sowie die Polizei



rtn media ID: 31453


Jan Bode - Umzug Transport Logistik
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.