(rtn) Kommen am Montag neue Erkenntnisse im Fall der ermordeten Frau aus Schackendorf bei Bad Segeberg ans Licht? Polizeitaucher des Landes Schleswig-Holstein suchten am Montag an der A21 nahe des Tatorts Regenrückhaltebecken und Teiche ab.

 

Wie die Staatsanwaltschaft Kiel bestätigte, steht der Einsatz in direktem Zusammenhang mit den Ermittlungen zum Tod von Nadine L. (34), Mutter eines dreijährigen Jungen.

Sie war mit schweren Kopfverletzungen tot und halb entkleidet am Rand eines Feldwegs aufgefunden worden – nur 800 Meter von ihrer Wohnung entfernt. Unter Tatverdacht steht Ehemann Volker L. (47), der den Mord jedoch bestreitet. Oberstaatsanwalt Axel Bieler: „Deshalb arbeiten wir ein komplettes Programm ab.“ Dazu gehört auch die aktuelle Suche, die bereits der zweite Einsatz von Tauchern in diesem Fall ist.

Polizeisprecher Matthias Felsch: "Wir suchen in Gewässern entlang des Weges, den der Täter genommen haben könnte, und zwar nach Gegenständen, die ihm oder dem Opfer zugeordnet werden können." Quelle: https://www.shz.de/18431926 ©2017



rtn media ID: 31951


Jan Bode - Umzug Transport Logistik
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.