(rtn) Bei zwei Unfällen mit Sattelzügen auf der Autobahn 1 sind erhebliche Mengen Diesel ausgelaufen. Wie die Polizei mitteilte, ist am Samstag ein 25 Tonnen schwerer Sattelzug bei Reinfeld (Kreis Stormarn) in der Auffahrt zum Rastplatz Trave auf die Seite gekippt.

 

 

Der Sattelzug war in Richtung Hamburg unterwegs, als sich der Fahrer laut Polizei zu spät und mit überhöhter Geschwindigkeit entschied, die Raststätte anzufahren. 

Der Sattelzug durchbrach zunächst eine Leitplanke, bevor er umkippte und auf der Seite zum Liegen kam. Der Fahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Laut Polizei sind bis zu 400 Liter Diesel ausgelaufen. Die Raststätte war während der Bergungsarbeiten voll gesperrt gewesen. Die Autobahn selbst war laut Polizei nicht betroffen. Die Arbeiten sollten den Angaben zufolge noch bis in den späten Nachmittag hinein dauern


Wenig später kam es ebenfalls auf der A1 bei Ahrensburg (Kreis Stormarn) zu einem weiteren Unfall. Ein in Richtung Hamburg fahrender Sattelzug prallte wegen Straßenglätte in die Mittelleitplanke und stand danach quer auf der Fahrbahn. Der Fahrer blieb unverletzt. Bis zu 300 Liter Diesel liefen aus dem aufgerissenen Tank aus. Während der Bergungsarbeiten war die Autobahn zeitweise voll gesperrt. Nach rund vier Stunden konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. – Quelle: shz.de

Im Einsatz waren: FF Reinfeld, Rettungsdienst und Polizei



rtn media ID: 32017


Jan Bode - Umzug Transport Logistik
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.