(rtn) Bei einem schweren Verkehrsunfall wurden am Sonnabend auf der A24 bei Gallin sieben Menschen verletzt, darunter zwei Kinder im Alter von zehn und elf Jahren.

Nach Angaben der Polizei war der 23-jähriger Fahrer eines Mazdas aus noch ungeklärter Ursache vom linken auf den rechten Fahrstreifen abgekommen, wo er mit dem Anhänger eines Audis kollidierte. Beide Kraftfahrzeuge gerieten in der Folge ins Schleudern und kamen im rechten Straßengraben zum Stehen. Insgesamt wurden bei dem Verkehrsunfall sieben Personen leicht verletzt, darunter auch zwei 10- und 11-jährige Kinder. Zur vorsorglichen Untersuchung wurden alle Personen in Krankenhäuser verbracht. Der Sachschaden beträgt nach erster Einschätzung etwa 26.000 Euro. Sicherheitshalber landete auch ein Rettungshubschrauber des ADAC auf der Autobahn. Ebenfalls vor Ort waren neben der unterstützenden Landespolizei Schleswig-Holsteins auch die Feuerwehr und fünf Rettungswagen. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten, sowie der Unfallaufnahme wurde die A24  für knapp zwei Stunden lang voll gesperrt.

Im Einsatz waren: FF Gudow, FF Büchen, Rettungshubschrauber Christoph Hansa, mehrere Rettungswagen aus den Bereichen OD, RZ und MV, und die Landespolizei aus SH und MV



rtn media ID: 32239


Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.