(rtn) Ein möglicherweise  betrunkener Autofahrer hat am Sonnabend in Hamburg-Billbrook einen schweren Unfall mit hohem Sachschaden verursacht. Vier Menschen wurden verletzt.

Zunächst war der Fahrer eines Jeep auf dem Billbrookdeich in Höhe Nummer 139 in einen Mercedes geprallt. Dann hatte er einen Anhänger gerammt und schob dieses auf fünf geparkte Autos am Straßenrand. Vier davon waren Privatautos ehrenamtlicher Helfer des THW-Ortsverbandes Hamburg-Mitte die sich am Billbrookdeich zu einer Übung getroffen hatten, aus der ein Realeinsatz wurde. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte kümmerten sie sich sich als Ersthelfer um die Verletzten.

Nach einer Versorgung durch den Rettungsdienst wurden die Verletzten mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Beim Fahrer des Jeep besteht Verdacht auf Alkohol.


Feuerwehrleute der Wachen Billstedt und Berliner Tor streuten die bei der Karambolage ausgelaufenen Betriebsstoffe mit Bindemitteln ab und räumten die Straße frei. Danach säuberte die Stadtreinigung die Fahrbahn. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Straße voll gesperrt.



rtn media ID: 32321


Jan Bode - Umzug Transport Logistik
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.