(rtn) Ein ausgedehnter Schornsteinbrand hat am Sonnabend einen längeren Einsatz für mehrere Freiwillige Feuerwehren in Trittau ausgelöst.

Kurz nach 18 Uhr hatten Anwohner einen Flammenschein auf dem Dach eines Einfamilienhauses an der Rausdorfer Straße entdeckt und sofort den Notruf gewählt. Kurze Zeit später trafen die ersten Feuerwehrleute an der Brandstelle ein. "Zu diesem Zeitpunkt schlugen bereits Flammen aus der Verkleidung des Schornsteins, und aus dem Dachgiebel kam auf voller Länge Rauch heraus. Wir haben deshalb sofort die Alarmstufe erhöht und die FF Glinde mit der Drehleiter und die FF Lütjensee nachalarmiert", sagte Fabian Woggan, Einsatzleiter der Feuerwehr Trittau.

 

Über Steckleitern kletterten Feuerwehrleute unter Atemschutz auf das Dach hinauf und bliesen den Inhalt mehrerer Pulverlöscher in die Flammen hinein. Aus Sicherheitsgründen wurde der Kaminofen durch die Feuerwehr sofort stillgelegt, Brandgut wurde von einem Atemschutztrupp vor das Haus gebracht und dort abgelöscht. Auch Teile des Daches wurden auf der Suche nach Brandnestern von den Feuerwehrleuten abgedeckt und brennende Wärmedämmungen ebenfalls gelöscht.


Durch den schnellen Einsatz gelang es den Feuerwehrleuten, daß sich der Brand nicht auch noch auf das Dach des Hauses ausdehnt hat. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.



rtn media ID: 32322


Jan Bode - Umzug Transport Logistik
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.