Quickborn (rtn/ ots) - Nachdem bereits Ende Januar 2018 nach dem Tod eines 58-jährigen Häftlings in der Justizvollzugsanstalt Itzehoe umfassende Durchsuchungen auf dem Grundstück des Verstorbenen im Harksheider Weg in Quickborn stattgefunden hatten, wird die Spurensuche fortgesetzt. Mittlerweile geht die Mordkommission von einem konkreten Zusammenhang zwischen dem verstorbenen Häftling und dem Tod des Schenefelder Boxers Tunahan K. aus.

Heute und optional am Donnerstag werden erneut Polizeikräfte aus Itzehoe mit Unterstützung aus dem gesamten Land in Quickborn tätig werden. Unter Hinzuziehung von technischem Spezialgerät knüpfen die Beamten an die vorangegangene Suche nach Beweismitteln an - ihr Hauptaugenmerk werden sie dabei auf ein angrenzendes Grundstück samt Bebauung in der Straße Kurzer Weg legen. Hintergrund der Fortsetzung
der Durchsuchungsmaßnahmen sind die Ergebnisse der laufenden Ermittlungen und die Auswertung der im Januar sichergestellten Beweismittel, die darauf hoffen lassen, weitere verwertbare Spuren und Gegenstände aufzufinden. Weitere Details des Einsatzes werden mit Rücksicht auf die polizeilichen Ermittlungen seitens der Staatsanwaltschaft Itzehoe und der Polizei nicht gemacht.



rtn media ID: 32361


Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.