(rtn) Spannender als Unterricht. Zwei Schulklassen des Gymnasiums Wentorf bei Hamburg  haben am Donnerstag gut eine viertel Stunden lang die Rettung einer Ente beobachtet, die hilflos an einer Plastiksehne in etwa sechs Meter Höhe an einem Baum direkt vor den Klassenzimmern hing. Nach der geglückten Rettung war der Jubel der Kinder groß, und es gab reichlich Beifall für die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr.

Aus dem Korb der Drehleiter heraus, hatten Löschmeister Rainer Schmidt und Oberfeuerwehrmann Georg Akens sich die Ente gegriffen und mit einem Messer die Plastiksehne durchtrennt. Danach flog die Ente auf den Boden zurück und watschelte eilig davon. Ente gut, alles gut.

Bei dem geretteten Tier handelt es sich wahrscheinblich um eine Mandarinente die ursprünglich in Ostasien beheimatet ist. In Europa gibt es vereinzelt verwilderte Parkpopulationen, die aus Gefangenschaftsflüchtlingen entstanden sind.

Im Einsatz waren: FF Wentorf, FF Wohltorf und die Polizei



rtn media ID: 32443


Jan Bode - Umzug Transport Logistik
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.