(rtn) Ein kräftiger Ostwind mit teils orkanartigen Böen hat in Schleswig-Holsteins am Freitag für zahlreiche Einsätze der Feuerwehren gesorgt.

Am Nachmittag war die Fördestraße in Richtung Schilksee, Höhe Sky-Mark  in beide Fahrtrichtungen gesperrt.  Aus dem Korb der Drehleiter heraus, beseitigten dort die Feuerwehrleute einen Sturmschaden an einem Baum.

Am Vormittag wurden am Europaplatz durch den Sturm das Dach des sogenannten Howe-Hauses an der Ecke Europaplatz / Holstenstraße in großen Teilen abgedeckt. Abgebrochene Teile des Daches flogen herunter. Feuerwehrleute und Höhenretter der Kieler Feuerwehr waren im Einsatz. 

Mehrere hundert Passagiere und LKW-Fahrer warteten seit dem frühen Morgen auf der Kieler Förde. Die "Stena Scandinavica" hatte laut Kieler Nachrichten ein Problem mit dem Stabilisator auf der Steuerbordseite und konnte bei starkem Wind nicht anlegen.

Auch in den nächsten Tagen ist kein Frühlingswetter in Sicht. Die Temperaturen sollen wegen des starken Windes weiterhin um den Gefrierpunkt pendeln. An der Ostsee kann es zu lokalen Schneefällen kommen, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes am Freitag sagte.



rtn media ID: 32453


Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.