(rtn) Bei einem Unfall wurde am Freitag auf der A 1 in Höhe der Abfahrt Billstedt ein Autofahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Ärger gab es an der Unfallstelle erneut durch "Gaffer". Von "Langsamfahrern" und filmenden Schaulustigen hat sich die Polizei die Kennzeichen notiert.

Nach Angaben der Hamburger Feuerwehr stellten die alarmierten Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Billstedt an der Einsatzstelle fest, dass ein PKW aus ungeklärter Ursache heckseitig untereinen LKW gefahren war. Der 33jährigeFahrer war schwer verletzt und in seinem Fahrzeug eingeklemmt.  Der Mann wurde zunächst vom Notarzt versorgt und anschließend durch die Einsatzkräfte patientengerecht gerettet. Dazu musste unter anderem die Mittelsäule des PKW mit hydraulischem Rettungsgerät entfernt werden. Nach erfolgter Rettung wurde der schwerverletzte Patient mit einem Rettungswagen notarztbegleitet in ein Krankenhaus befördert. Abschließend wurde das Auto  unter dem LKW hervorgezogen, gesichert und die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Eingesetzt waren 36 Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr. Ein Löschzug BF, eine technische Freiwillige Feuerwehr, B-Dienst, U-Dienst, Kran, Wechselladerfahrzeug mit Abrollbehälter Kran, Rettungswagen, Notarzteinsatzfahrzeug.



rtn media ID: 32455


Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.