Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus
23. Mär. 2018 09:28

Hamburg (rtn) Bei einem Feuer in einem dreistöckigen Wohnhaus in der Nordmeerstraße sind am Donnerstagabend zwei Bewohner verletzt worden.


Nach Angaben der Feuerwehr war der Brand gegen 22.30 Uhr in einer Dachgeschosswohnung ausgebrochen. Als die Rettungskräfte wenig später am Einsatzort eintrafen, brannte der Dachstuhl des dreigeschossigen Mehrfamilienhauses in ganzer Ausdehnung. Da zwei Personen noch im Gebäude sein sollten, wurde die Alarmstufe auf "Menschenleben in Gefahr erhöht". Bei der zuerst durchgeführten Personensuche wurden aus dem 1. OG  ein Mann und eine Frau gerettet. Die beiden Patienten wurden nach rettungsdienstlicher Erstversorgung mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Verdacht auf Rauchgasvergiftung.

Im Innen- und Außenangriff rückten die Feuerwehrleute unter Atermschutz gegen die Flammen vor. Auch eine Drehleiter wurde bei der Brandbekämpfung eingesetzt. Das Dach musste großflächig aufgenommen werden. Wegen der nicht mehr tragfähigen Holzbalkengecken gestaltete sich der Innenangriff sehr schwierig und wurde mit großer
Vorsicht durchgeführt. Die Wohnungen wurden temporär für nicht bewohnbar erklärt. Eine Unterbringung der Bewohner wurde über die SAGA geklärt. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in den frühen Morgen an.

Während der Löscharbeiten klagte ein Nachbar aus über Brustschmerzen. Er wurde mit Verdacht auf Herzinfarkt notarztbegleitet mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Eingesetzt waren 67 Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr.




rtn media ID: 32488


Jan Bode - Umzug Transport Logistik
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.