Stapelfeld (rtn) Ein bisher unbekannter Verursacher hat am Sonntagabend eine  kilometerlange Dieselspur gelegt. Sie führte von Stapelfeld bis Glinde.

Eine Polizeistreife hatte die Verschmutzung entdeckt und die Feuerwehr informiert. Feuerwehrleute aus Stapelfeld und Stellau reinigten die großflächigsten Verschmutzungen auf der Straße mit umweltfreundlichem Bioversal. Die gesamte Dieselspur brauchte nach Polizeianweisung nicht beseitigt werden.



rtn media ID: 32505


Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.