(rtn) Am Kreuzfahrtterminal in Hamburg Altona ist am Freitag eine chlorhaltige Flüssigkeit ausgetreten. Nach Angaben der Feuerwehr wurde ein Behälter beim Umladen von einem Lastwagen beschädigt.

 

 

Nach Angaben der Feuerwehr Hamburg war am Cruise Center II bei
Entladearbeiten eines 40-Tonnen-LKW ein 25 Liter fassendes Gebinde mit Natriumhypochlorit, einem Stoff der u.a. als Bleichmittel genutzt wird, beschädigt worden. Produkt war ausgetreten und hatte die Ladefläche des Sattelaufliegers kontaminiert. Durch die Einsatzkräfte des ersten eintreffenden Löschzuges wurde die Gefahrenstelle gesichert und von einem Trupp unter spezieller Körperschutzform
umfassend erkundet. Die Spezialisten der Technik- und Umweltschutzwache bauten einen Dekontaminationsstelle auf und der Trupp konnte das ausgetretene Natriumhypochlorit mit einem speziellen Chemikalienbindemittel abstreuen. Das beschädigte Gebinde wurde
luftdicht verpackt und an dem Fahrzeug und dem Sattelauflieger Transportsicherheit hergestellt. Für ein am Cruise Center II liegendes Kreuzfahrtschiff, für die Besatzung und Passagiere und für die Mitarbeiter des Terminals bestand zu keiner Zeit eine Gefahr.

Eingesetzte Kräfte: 1 Löschzug der Berufsfeuerwehr, 1 Führungsdienst (B-Dienst), 1 Umweltdienst, Gefahrgutzug der Technik- und Umweltschutzwache, 1 Pressesprecher, insgesamt 35 Einsatzkräfte




Jan Bode - Umzug Transport Logistik
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.