(rtn) Der Tourismus im echten Norden läuft weiter auf Hochtouren: Bereits zum 6. Mal in Folge übertraf die Halbjahresbilanz bei den Gäste- und Übernachtungszahlen die Ergebnisse des jeweiligen Vorjahres.

 

 

Nach den heute (22. August) vom Statistikamt Nord veröffentlichten Zahlen wurden zwischen Januar und Juni in den Beherbergungsstätten mit zehn und mehr Betten sowie auf Campingplätzen insgesamt knapp 3,75 Millionen Ankünfte und über 13,8 Millionen Übernachtungen gezählt. Damit liegen die Gästezahlen um 13,5 Prozent höher als im ersten Halbjahr 2017. Bei den Übernachtungen sind die Zahlen sogar um 17,9 Prozent angestiegen. „Noch nie zuvor in der Landesgeschichte wurden in Schleswig-Holstein im ersten Halbjahr so viele Gäste und Übernachtungen gezählt wie in diesem Jahr“, freute sich Tourismusminister Dr. Bernd Buchholz.

Gleiches gilt nach den Worten des Ministers auch für die Juni-Zahlen. Mit knapp einer Million Ankünften und mehr als 3,8 Millionen Übernachtungen wurde ein neuer Spitzenwert für den Juni erreicht. „Natürlich hatte das stabile hochsommerliche Wetter seinen Anteil, doch die anhaltend steigenden Werte zeigen: Schleswig-Holstein ist attraktiv! Die vielen Anstrengungen und Investitionen zahlen sich aus“, so Buchholz.

Laut Dr. Bettina Bunge, Chefin der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TA.SH), sorge vor allem die aktuelle Investitionswelle bei Hotel-Projekten für Rückenwind: „Hier zahlen sich viele frische Konzepte aus, die ganz auf die Bedürfnisse des Gastes ausgerichtet sind und den echten Norden als modernes Reiseland präsentieren.“ Als Beispiele nannte sie das kürzlich eröffnete „arborea marina resort“ in Neustadt sowie die „Bretterbude“ in Heiligenhafen. Im Bau befinden sich das „Lighthouse“ in Büsum, das Schlosshotel Breitenburg oder das „Slow down Tagungscenter Lübeck Travemünde“. Alle drei Häuser sollen im kommenden Jahr eröffnet werden. Mitverantwortlich für das Rekordergebnis sind aus Sicht von Buchholz und Bunge auch Veranstaltungen, die weit über die Grenzen Schleswig-Holsteins hinaus bekannt sind: Die Special-Olympics 2018 in Kiel, das Midsummer Bulli Festival auf Fehmarn sowie die Kieler Woche.

Buchholz appellierte an die Verantwortlichen der Tourismusbranche, die guten Zahlen als Ansporn zu betrachten: „Wir müssen weiter in Angebote und Qualität investieren, damit die bisherigen Urlauber gerne wiederkommen und neue Gäste unser tolles Urlaubsland kennenlernen. Wer jetzt gutes Geld verdient, hat auch die Mittel um in die Zukunft zu investieren“, so Buchholz. Quelle: Wirtschaftsministerium SH



rtn media ID: 33110


Jan Bode - Umzug Transport Logistik
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.