(rtn/ots) Seit dem Frühjahr 2017 kam es im Revierbereich Schwarzenbek zu diversen Bränden, überwiegend an geparkten Kraftfahrzeugen und u.a. einem Vollbrand einer Kfz-Werkstatt. Die ersten Ermittlungen führten 2017 zur Festnahme eines Tatverdächtigen, welchem jedoch nicht alle Taten zuzuordnen waren.

Im Frühjahr 2018 kam es erneut zu mehreren Kraftfahrzeugbränden im Revierbereich Schwarzenbek. Im Rahmen der Ermittlungen zu dieser Brandserie erhärtete sich ein erster Tatverdacht gegen einen 21-jährigen Mann aus Schwarzenbek. Ein Zusammenhang mit einigen Kraftfahrzeugbränden aus 2017 kann zurzeit nicht ausgeschlossen werden. Der 21-jährige wurde an seiner Wohnanschrift vernommen,
bestreitet jedoch die Taten.

Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Zum jetzigen Zeitpunkt der Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass die Brände in keinem Zusammenhang mit der Explosion vom 10.08.2018 stehen.



rtn media ID: 33112


Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.