(rtn/ots) Bei einem Verkehrsunfall ist heute Morgen ein 50-jähriger Motorradfahrer im Elbtunnel schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Innenstadt/ West (VD 2) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen befuhr ein 50-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug (DAF) den rechten Fahrstreifen der ersten Elbtunnel-Röhre in Richtung Norden. Der Fahrer musste verkehrsbedingt seinen Lkw bis zum Stillstand abbremsen. Der dahinter befindliche Kradfahrer (50) konnte sein Motorrad (Yamaha) nicht mehr rechtzeitig abbremsen, kollidierte mit dem Lkw-Auflieger und anschließend mit der Tunnelwand. Der Motorradfahrer stürzte zu Boden und verletzte sich dabei schwer. Er erlitt eine Beinverletzung und wurde nach medizinischer Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Elbtunnelröhre war für die Verkehrsunfallaufnahme von 06:54 - 08:27 Uhr voll gesperrt. Durch die Sperrung staute sich der Verkehr ab Autobahndreieck Süd-West auf bis zu 12 Kilometer Länge.



Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.