(rtn) Bei einem schweren Unfall wurden am Dienstagabend auf der A 24  bei Witzhave fünf Menschen verletzt, drei kamen ersten Erkenntnissen zufolge ins Krankenhaus. Die Autobahn war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten in Fahrtrichtung Osten voll gesperrt.
Nach Angaben der Polizei fuhr ein 48-jähriger Mann mit seinem VW Golf den rechten
Fahrstreifen der A 24. Ersten Ermittlungen zufolge verlor der 48-jährige etwa 600 Meter vor der AS Witzhave auf Grund eines Reifenplatzers die Kontrolle über sein Fahrzeug, kollidierte mit der Mittelschutzplanke und kam auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Ein 56-jähriger Mann fuhr mit einem Mercedes auf dem linken Fahrstreifen und stieß dort mit dem VW Golf zusammen. Der 48-jährige Fahrer eines VW Passats befuhr auf Grund
eines Überholmanövers ebenfalls den linken Fahrstreifen und kollidierte mit dem Mercedes. Abschließend fuhr ein 52-jähriger Mann mit einem Volvo auf den Passat auf.

Die Fahrer des VW Golf und des Mercedes wurden leicht verletzt. Der 48-jährige Passatfahrer erlitt schwere Verletzungen. Der 52-jährige blieb unverletzt. Alle Verletzten wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 63.000,- Euro. Die Unfallstelle erstreckte sich über ca. 100 Meter. Trümmerteile und Glassplitter lagen überall verteilt auf der Fahrbahn herum. Aus einem silberfarbenen Golf riss sogar der Motor aus den Halterungen heraus.

Aufgrund erster Unfallmeldungen hatte die Leitstelle in Bad Oldesloe ein Großaufgebot von Rettungskräften zum Unfallort geschickt: Vier Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF), Leitender Notarzt, Organisatorischer Leiter Rettungsdienst und die Freiwillige Feuerwehr Glinde.

Während die Rettungskräfte sich um die Verletzten kümmerten, sicherten Feuerwehrleute die Unfallstelle ab, leuchteten diese aus. Danach klemmten sie die Batterien der Unfalflahrzeuge ab und räumten die Autobahn von den Trümmerteilen frei und streuten die bei dem Unfall ausgelaufenen Betriebsstoffe ab. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme musste die A 24 in Fahrtrichtung Berlin für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Es kam zu einer erheblichen Staubildung. Gegen 00.40 Uhr war die Fahrbahn wieder vollständig frei gegeben.








rtn media ID: 33243


Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.