(rtn) Eine fette Ölspur führte am Donnerstagnachmittag auf der Alten Landstraße in Timmerhorn zu einen Unfall und starken Behinderungen im Feierabendverkehr.

 

 

Der Fahrer eines Toyota hatte in einer leichten Kurve auf Grund einer straßenbreiten Ölspur die Kontrolle über sein Auto verloren, und war nach rechts in die Böschung geraten. Dort prallte er gegen eine Gartenmauer samt Zaun und schleuderte wieder auf die Fahrbahn zurück. Anwohner hatten den Unfall bemerkt und den Notruf gewählt. Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der Fahrer des Toyota und dessen Beifahrerin vorsorglich mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Der Verursacher der sehr intensiven Ölspur ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt. Zur Beseitigung der rund zwei Kilometer langen Gefahrenstelle war zunächst nur die Freiwillige Feuerwehr Klein Hansdorf-Timmerhorn eingesetzt. Aufgrund der Länge und Breite der Straßenverunreinigung forderte Einsatzleiter Wolfgang Laatz die Freiwilligen Feuerwehren Jersbek und Delingsdorf nach. Während des Feuerwehreinsatzes war die Alte Landstraße für längere Zeit voll gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr örtlich um. Dadurch kam es zu Behinderungen und einem langen Stau im Feierabendverkehr.



rtn media ID: 33285


Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.