(rtn) In einer schweißtreibenden Aktion haben Stormarner Feuerwehrleute am Mittwochabend in einem Wald bei Grande eine neunjährige Stute gerettet, die nach einem Fehltritt fast bis zum Hals in einem tiefen Schlammloch versunken war.

Die Reiterin setzte über Handy einen Notruf ab und kurze Zeit später trafen die alarmierten Retter der Feuerwehr, ein Tierarzt und Helfer vom "Gestüt Am Helkenteich" an der Unglücksstelle ein. Zu diesem Zeitpunkt lag die Mecklenburger Stute "Carla" auf der Seite im Morast. Hals und Kopf ragten heraus. Nachdem Tierarzt Henrik Wenzel das Pferd beruhigt hatte, begannen die Feuerwehrleute mit der Rettung. Zunächst entfernten sie mit der Schaufel größere Mengen Schlamm, dann zogen sie mehrere Feuerwehrschläuche unter dem Tier hindurch. Ein Trecker mit Hebegeschirr wurde in Stellung gebracht und die Schlauchenden dort vertäut. Vorsichtig hob der Treckerfahrer die Ladung an und zog dann zentimeterweise das Pferd aus den tiefen Schlammloch heraus. Nach ihrer Rettung stand die Stute aus eigener Kraft wieder auf und wurde  erneut vom Tierarzt untersucht. Danach gab es Entwarnung: Carla  blieb bei dem unfreiwilligen Schlammbad unverletzt.

Im Einsatz waren: FF Grande, FF Rausdorf, FF Witzhave und Helfer des Gestüts



rtn media ID: 33329


Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.