(rtn) Zu Gast bei Bettina Böttinger im Kölner Treff waren die Schauspielerinnen Grit Boettcher und Alwara Höfel sowie der Schauspieler Ken Duken, der auch in Hollywood einen Namen hat. Für gute Stimmung sorgt die schlagfertige Rheinländerin Mirja Boes, für den nötigen Ernst, das sakrale Pop-Trio "Die Priester". Außerdem dabei war die Chartstürmerin Alice Merton.


Die Komikerin Mirja Boes gewann 2018 den Comedypreis für die Sitcom "Beste Schwestern". Ab 22. November ist sie mit ihrem neuem Programm "Auf Wiedersehen! Hallo!" auf Tour. Auf der Bühne erzählt Mirja Boes, die sich selbst Messie-Tendenzen bescheinigt, Geschichten aus ihrem Leben.

Die Schauspielerin Grit Boettcher feierte unlängst ihren 80. Geburtstag. "Ich bin keine Ulknudel", sagt Grit Boettcher, die mit Harald Juhnke "Ein verrücktes Paar" bildete.

Die Musikerin Alice Merton landete mit "No Roots" einen Megahit. Inzwischen steht sie mit ihrer Band weltweit auf der Bühne. All ihre Songs sind autobiographisch. Am 18. Januar erscheint ihr Debütalbum "MINT" Als Kind wollte Alice Merton Opernsängerin werden. Später studierte sie dann an der Mannheimer Pop-Akademie. "Kein Land der Welt ist meine Heimat", sagt sie. "Meine Heimat ist dort, wo die Musik ist."

"Die Priester" musizieren seit sieben Jahren zusammen. Sie verbinden christliche Werte und moderne Musik – zu hören auf ihrem aktuellen Album "Die Priester - das Beste". Der Benediktinermönch und Sänger der "Priester", Pater Rhabanus, singt christliche Texte zu Hits aus Klassik und Pop. Er wollte schon als Kind Mönch werden und war zehn Jahre Vorstand eines Klosters. Mit seiner Musik fördert er ein Waisenhaus in Tansania.

Die Schauspielerin Alwara Höfels wollte ursprünglich Regisseurin werden. Es kam anders. Sie hatte ihren Durchbruch mit "Keinohrhasen", feierte Erfolge mit "Fack ju Göhte" und war "Tatort"-Kommissarin. Gute Rollen seien ihr wichtiger als Ruhm und Ehre, sagt Alwara Höfels, die ihre Karriere am Theater begann.

Ken Duken ist Schauspieler, Produzent und Regisseur. Er spricht sechs Sprachen und spielt in vielen internationalen Filmen mit. Aktuell ist er in der Netflix-Serie "Das Parfum" zu sehen. Mit fünf Jahren hat er bereits über sich gesagt: "Ich bin Schauspieler". Inzwischen hat Ken Duken schon zwei Grimme-Preise gewonnen und fast 100 Filme gedreht. Quelle: WDR



rtn media ID: 33408


Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.