(rtn) Blaulicht, Martinshorn und Wasserstrahl: Ein Kater widersetzte sich am Sonntagabend in Trittau mit Erfolg seiner geplanten Rettung.

 

Besorgte Anwohner hatten die Feuerwehr alarmiert. Sie hatten das Tier in der Waldstraße entdeckt. Es saß dort angeblich seit mehreren Tagen in etwa sechs Meter Höhe in einer alten Eiche und miaute laut.

Zunächst versuchten die Feuerwehrleute der FF Trittau mit Martinshorn und Blaulicht den Kater zum Abstieg zu bewegen, ohne Erfolg. Auch über eine Steckleiter gelang es nicht das Tier zu fassen. Statt sich retten zu lassen, stieg es immer weiter in die Baumkrone hinauf. Danach setzten die Feuerwehrleute einen leichten Wasserstrahl ein. Mit Erfolg: Damit trieben sie den Kater auf einen tiefer liegenden Ast im Baum. Dort blieb er sitzen und putzte sich. Die Feuerwehrleute rückten nach etwa einer Stunde ab und hoffen, dass der Kater von dort seinen Weg allein nach unten gefunden hat.

 

 







rtn media ID: 33410


Jan Bode - Umzug Transport Logistik
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.