(rtn) Ermittler der Polizei haben den Möllner Dachstuhlbrand vom 26. Oktober aufgeklärt. Der 50-Jährige, der sich durch einen Sprung vom zweiten Obergeschoss auf ein Autodach erheblich verletzt hatte, hat die Brandstiftung gestanden.


Erste Ermittlungen der Kriminalpolizei Ratzeburg ergaben, dass ein technischer Defekt als Brandursache nicht in Frage kam. Ferner konnte eine mögliche Brandlegung "von außen" ebenfalls ausgeschlossen werden. Im Rahmen der Ermittlungen hat der 50-jährige erheblich Verletzte zwischenzeitlich eingeräumt, das Feuer in seiner Wohnung im Dachgeschoss gelegt zu haben. Der Beschuldigte leidet nach erster Einschätzung
eines von der Staatsanwaltschaft Lübeck beauftragten psychiatrischen Sachverständigen unter einer psychiatrischen Erkrankung, auf die auch die Tatbegehung zurückzuführen sein dürfte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat das Amtsgericht Lübeck die vorläufige
Unterbringung des Beschuldigten in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet.

Am 26.10.2018, gegen 20.00 Uhr, kam es im Dachgeschoß eines Mehrfamilienhauses in der Ratzeburger Straße in Mölln zu einem Feuer mit drei Verletzten Personen. Ein Bewohner des Hauses sprang dabei vom Dach des Hauses in ein Sprungkissen der Feuerwehr. Er bliebunverletzt. Ein 50-jähriger Bewohner sprang aus einem Fenster des 2. OG auf ein Autodach. Dabei erlitt er lebensgefährliche Verletzungen
und musste in künstliches Koma versetzt werden. Ein weiterer Mann sowie ein Kind erlitten leichte Rauchgasvergiftungen und wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Der 50-jährige befindet sich mittlerweile nicht mehr im Koma und ist auf dem Wege der Besserung. Lebensgefahr besteht nicht mehr. Das Haus war nach dem Feuer nicht mehr bewohnbar und ist einsturzgefährdet.




rtn media ID: 33415


Jan Bode - Umzug Transport Logistik
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.