Hamburg (rtn) Höhenretter der Feuerwehr Hamburg haben am Samstag im Stadtteil Jenfeld eine Krähe gerettet, die hilflos in einem 18 Meter hohen Baum im Bekkamp an einer Drachensehne zappelte.

Spaziergänger hatten das hilflose Tier in etwa 14 Meter Höhe entdeckt und die Feuerwehr informiert. Weil eine Drehleiter im dortigen Gelände nicht einzusetzen war, wurden die Spezialisten der Höhenrettung alarmiert. Zunächst schossen die Höhenretter mit der  Wurfbeutelschleuder Big Shot ein Seil in eine Astgabel und zogen daran das Steigseil hoch. Dieses wurde am Hauptstamm befestigt und ein Retter zog sich daran hoch. In luftiger Höhe sicherte er den Ast mit der Krähe, sägte diesen ab und ließ ihn an einem Seil zu Boden gleiten. Dort konnten andere Höhenretter die Krähe greifen und von der Drachenschnur befreien. In einem Transportkorb wurde das Tier dann zur Behandlung und Untersuchung ins Tierheim transportiert.



rtn media ID: 33436


Jan Bode - Umzug Transport Logistik
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.