(rtn) Zu Beginn der Sturmflutsaison haben Rettungskräfte der Hamburger Deichverteidigung am Freitagabend in den Vier- und Marschlanden den Ernstfall geprobt.
Entlang der Elbe und einiger Nebengewässer schützen Deiche und Hochwasserschutzwände auf einer Länge von über 100 km Hamburg vor Sturmfluten. Der Fachbereich überwacht ständig den Zustand der Anlagen und stellt durch regelmäßige Deich- und Bauwerksschauen die dauerhafte Sicherheit vor Sturmfluten sicher. Die Aufgaben des LSBG umfassen die Deichaufsicht und andere wasserbehördliche Aufgaben wie die Organisation der Deichverteidigung im Sturmflutfall, die regelmäßige Unterhaltung der Deiche, Hochwasserschutzwände und Tore. All dies dient dem Schutz der Bevölkerung und ihrem Besitz in den tiefliegenden Gebieten Hamburgs.

An mehreren Deichabschnitten übten die Helfer vor allem das Zusammenspiel bei der Behebung von Deichschäden. An der Übung beteiligten sich u.a. die Feuerwehren Spadenland, Kirchsteinbek, Nettelnburg, Bergedorf, das Technische Hilfswerk (THW), sowie mehrere Bereichsführer und Führungskräfte der Berufsfeuerwehr. 




rtn media ID: 33497


Jan Bode - Umzug Transport Logistik
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.