(rtn) Der Bruch einer Hauptwasserleitung zum Wasserspeicher eines Mehrfamilienhauses am Schlehenweg in Glinde hat am frühen Dienstagmorgen zwölf Keller und den Aufzugschacht unter Wasser gesetzt.

 

 

"Bemerkt wurde der Schaden von einem Mieter der von der Nachtschicht nach Hause kam. Der Mann informierte die Feuerwehr. Bei unserem Eintreffen sprudelte das Wasser und hatte das Kellergeschoss bereits über 20 Zentimeter hoch unter Wasser gesetzt. Der Aufzug stand mit geöffneter Tür und Wasser stand im Schacht", sagte Sascha Winterfeld, Einsatzleiter der Feuerwehr. Zunächst schieberten die Feuerwehrleute die Wasserleitung ab, dann brachten sie mehrere Pumpen und Wassersauger in Stellung. Damit wurden die Keller und der Aufzugsschacht wieder trockengelegt. Um die Reparatur der gebrochenen Leitung kümmert sich jetzt der Störtrupp der Wasserwerke.

 

Der morgendlich Einsatz für die FF Glinde war bereits der zweite innerhalb von wenigen Stunden. Am Montagabend waren die Feuerwehrleute bereits bei einem Feueralarm in einem Hochhaus am Sandweg eingesetzt. Dort hatten Rauchmelder gepiept und Qualm war durch das Treppenhaus im fünften Stock gezogen. Unter Atemschutz überprüften Feuerwehrleute das betroffene Obergeschoss und fanden die Ursache für die Rauchentwicklung schnell heraus. In der Küche einer Wohnung verbrannte Essen im Kochtopf auf dem eingeschalteten Herd. Die Feuerwehrleute nahmen den Topf von der  Herdplatte und schalteten diese ab. Danach wurde das Treppenhaus mit einem Druckbelüfter entraucht.

 

 



rtn media ID: 33535


Jan Bode - Umzug Transport Logistik
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2019 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.