(rtn) Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Hamburg-Rahlstedt sind am Mittwoch fünf Bewohner verletzt worden. Rund 50 Feuerwehrleute waren in der Straße Düpheid im Einsatz, um das Feuer zu löschen. In diesem Haus hat es innerhalb von nur wenigen Stunden insgesamt drei Mal gebrannt.

Um 04.30h wurde die Feuerwehrleute zu einem Entstehungsbrand im Keller alarmiert und um 05.43h aus demselben Alarmierungsgrund erneut.

Am Nachmittag hatten die möglichen Brandstifter dann ganze Arbeit geleistet. Bei Eintreffen der Feuerwehrleute hatten sich um 14.39 Uhr die Flammen in einem Kellerverschlag bereits ausgebreitet. Nach Angaben der Feuerwehr waren einige Haustüren verkeilt, dadurch konnte sich der Rauch im kompletten Mehrfamilienhaus ausbreiten. Einige Bewohner liefen auf ihre Balkone hinaus und riefen um Hilfe. Die Feuerwehrleute konnten sie mit Fluchthauben aus dem Haus herausbringen.
Insgesamt 13 Hausbewohner wurden von den Rettungskräften in einem Großraumrettungswagen versorgt. Fünf weitere Bewohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Als Brandursache schließt die Polizei eine Brandstiftung nicht aus, und nahm am Brandort ihre Ermittlungen auf.



rtn media ID: 33768


Jan Bode - Umzug Transport Logistik
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2019 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.