Koberg (rtn) Großeinsatz für die Feuerwehren in Koberg.  In der Nacht zum 1. Mai stand ein Strohlager auf einem Bauernhof in Flammen. Seit einem halben Jahr häufen sich die Brände in der Region Kreis Herzogtum Lauenburg. Die Polizei ermittelt.


Gegen 00.40 wurde der Brand gemeldet. Daraufhin rückte ein Großaufgebot der Freiwilligen Feuerwehren aus der Region zum Löschen an. Unter Atemschutz löschten die Feuerwehrleute die Flammen ab. Unterstützt wurden die Löscharbeiten durch Landwirte, die mit ihren Treckern die brennenden Strohballen zum endgültigen Aböschen auseinanderzogen. Der Einsatz dauerte mehrere Stunden und zog sich auch am Mittwochmorgen noch hin.

Seit November 2018 ist im nordwestlichen Umland von Ratzeburg eine Häufung von insgesamt 14 Bränden zu verzeichnen. Bei den jeweiligen Brandobjekten handelte es sich um Anbauten, Scheunen, Unterstände und vergleichbaren Gebäude, häufig in landwirtschaftlichen Betrieben. Auf Grund der Anzahl der Brände wurde bei der Kriminalpolizeistelle Ratzeburg am 15. April  eine Ermittlungsgruppe zu diesen Bränden eingerichtet

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren: FF Koberg, FF Ritzerau, FF Linau, FF Mölln, FF Nusse, FF Köthel, das DRK Schwarzenbek  und mehrere Streifenwagenbesatzungen der Polizei



rtn media ID: 34097


Jan Bode - Umzug Transport Logistik
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2019 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.