Großhansdorf (rtn/ots) Ein Zivilfahrzeug der Polizei hat in Großhansdorf das Auto von flüchtenden Tankdieben gerammt, es damit zum Stehen gebracht und die drei Insassen festgenommen. Beim 19-Jährigen Fahrer des Fluchtwagens besteht Drogenverdacht.


Nach Angaben der Polizei war einer Kundin an einer Tankstelle an der Hamburger Straße in Ahrensburg ein Opel Corsa ohne Kennzeichnen aufgefallen. Per Telefon teilte die Frau ihre Beboachtung der Polizei mit. Der 19 Jahre alte Fahrer des Opel Corsa bemerkte das Telefonat und flüchtete vom Tankstellengelände ohne die Tankrechnung zu bezahlen.

Eine Zivilstreife der Polizei bemerkte den Opel Corsa im Rahmen einer Sofortfahndung und orderte weitere Streifenwagen zur geplanten Kontrolle an. Als der Opel Corsa in die Straße Alte Landstraße einbog, machten die zivilen Einsatzkräfte mittels Anhaltezeichen auf sich aufmerksam und gaben sich als Polizeibeamte zu erkennen. Der Fahrer missachtete die rote Kelle und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit über die Sieker Landstraße in Richtung Großhansdorf. In Höhe der Einmündung Papenwisch kollidierte der Opel Corsa mit dem Dacia einer 49-jährigen Hoisdorferin. Diese blieb unverletzt.

Um weitere Gefahren abzuwenden hat der Zivilwagen kurze Zeit nach der Kolission den Fluchtwagen im Papenwisch gegen den Bordstein gerammt und ihn damit gestoppt. Unter Vorhalt ihrer Dienstwaffen nahmen die beiden Zivilpolizisten einen 19-jährigen Heranwachsenden, einen 16- jährigen Jugendlichen und eine 17-jährige Jugendliche aus dem Opel fest. Danach wurden die drei Verdächtigen zum Verhör auf die Polizeiwache nach Ahrensburg gebracht. Da bei dem 19-jährigen Opelfahrer aus Ahrensburg der Verdacht auf Drogenkonsum bestand, wurde eine Blutprobe entnommen.

 

Bei einer Durchsuchung des demolierten Fluchtwagens haben die Polizisten mehrere Gegenstände sichergestellt. Nach Augenzeugenberichten war dabei auch ein Messer mit einer langen Klinge.

 

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden die drei Fahrzeuginsassen des Opels entlassen. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Tankbetrug,  gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Diebstahl. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen aufgenommen.





rtn media ID: 34219


Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Erfrischende Werbung

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2019 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.