Flensburg (pwü) Die A7 war zwischen Tarp und Schuby seit 2.30 Uhr voll gesperrt - bis 11 Uhr liefen die Aufräumarbeiten. Ein Lkw war in der Baustelle umgekippt.

Der Lastwagen liegt auf der Seite , Feuerwehrleute haben den Fahrer aus dem Führerhaus befreit. Er wurde schwer verletzt, ist inzwischen aber außer Lebensgefahr. Gegen halb drei war das Gespann in der engen Baustelle zwischen Schleswig und Tarp auf der A 7 vermutlich wegen Unachtsamkeit nach rechts in den Grünstreifen neben der Fahrbahn geraten. Beim Versuch gegenzulenken geriet der Vierzigtonner außer Kontrolle und kippte um. Feuerwehrleute befreiten den Fahrer aus dem eingedrückten Führerhaus sagte Sven Haupthoff von der Feuerwehr. Nach den Rettungsarbeiten musste der Tank des umgestürzten Lasters abgedichtet werden da nach dem Unfall  größere Mengen Diesel ausgelaufen waren. Die A7 zwischen Tarp und Schleswig wurde innerhalb der Baustelle in beide Richtungen gesperrt. Es kam dadurch auch auf den Umleitungsstrecken zu langen Staus. Der Sachschaden wird nach ersten Erkentnissen auf rund 200 000 Euro geschätzt





Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2019 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.