Noch immer Sturmschäden in Stormarn

    1

    (rtn( Auch zwei Tage nach dem Sturm Herwart sind die Freiwilligen Feuerwehren im Land noch immer mit der Beseitigung von Schäden beschäftigt. Am Dienstagvormittag ist die FF Trittau zu einem Windbruch ins Trittauer Feld ausgerückt. Unterstützt wurde sie dabei von der Drehleiter der FF Glinde.

    Anwohner aus einem nahen Reiterhof hatten den Baumschaden entdeckt und die Feuerwehr informiert. Ein dicker Ast hing in der Krone eine Eiche und drohte auf den Waldweg zu fallen. Feuerwehrleute beseitigten die Gefahr und räumten den Weg wieder frei. Bereits gestern waren auch die FF Ahrensburg, FF Hoisdorf, FF Bargteheide und die FF Großhansdorf zu mehreren Sturmschäden ausgerückt.