Polizei rammt Fluchtfahrzeug – Drei Festnahmen

    44

    Großhansdorf (rtn) Bei einer Verfolgungsfahrt hat am Mittwochabend ein Zivilfahrzeug der Polizei in Großhansdorf einen schwarzen Opel gerammt und zum Anhalten gegen einen Bordstein am Straßenrand gedrückt.

     

    Zuvor war das mutmaßliche Täterfahrzeug mit dem Skoda einer unbeteiligten Autofahrerin aus Stormarn kollidiert. Unter Vorhalt ihrer Dienstwaffen nahmen die Polizisten eine Frau und zwei Männer aus dem Fluchtfahrzeug fest.

    “So eine Situation habe ich zum ersten Mal erlebt, hoffentlich war es das letzte Mal”, sagte Birgit Olbrich (49) und war sehr erleichtert, dass der Zusammenprall für sie glimpflich ausgegangen ist. Die Stormarnerin kam gerade vom Einkaufen und wurde beim Abbiegen von der Sieker Landstraße in den Papenwisch von dem Opel gerammt:  “Plötzlich sah ich ein schwarzes Auto mit hoher Geschwindigkeit herankommen, dahinter ein ziviles Auto mit einem Blaulicht auf dem Dach. Das Fluchtfahrzeug erwischte beim Abbiegen mein Auto, danach wurde es von dem Zivilfahrzeug der Polizei gerammt und gestoppt. Zum Glück blieb ich bei dem Zusammenprall unverletzt”, berichtet Birgit Olbrich noch etwas geschockt.

    Nach ersten Erkenntnissen hatten schon auf der Anfahrt die alarmierten Streifenwagen-Besatzungen einen Rettungswagen alarmiert. Nach ihrer Ankunft sperrten die Polizisten die Straße, sicherten die Lage am Unfallort während die beiden Beamten der Zivilstreife unter Vorhalt ihrer Dienstwaffen die drei Insassen des Opel festnahmen und die beiden Männer und die Frau in Handschellen zur Überprüfung auf die Straße legten. Danach wurde der demolierte Fluchtwagen von zwei Polizeibeamten durchsucht. Dabei wurden mehrere Gegenstände sichergestellt, beschriftet und in bereitstehende Tüten gepackt:  “So eine Situation habe ich zum ersten Mal erlebt, hoffentlich war es auch das letzte Mal”, sagte Birgit Olbrich und war sehr erleichtert, dass der Zusammenprall für sie ohne Verletzungen ausgegangen ist.

    Alle drei beteiligten Autos wurden von der Polizei sichergestellt und zur weiteren Untersuchung abgeschleppt. Angaben zu den Hintergründen der Verfolgungsjagd und vorausgegangener Straftaten der Insassen aus dem Fluchtfahrzeug, machte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht.