Pony aus Schlammloch gerettet

    9

    (rtn) In einer langwierigen Aktion haben Feuerwehrleute in einem Waldstück bei Aumühle ein Pony gerettet, das bis zum Bauch in einem Schlammloch versunken war.

    Das Missgeschick passierte beim Ausritt parallel zur Aue, zwei Reiterinnen waren dort mit ihren Tieren unterwegs. Plötzlich steckte Pony  “Luisa” im Schlamm fest und sackte danach schnell bis zum Bauch im Morast ein. In ihrer Not riefen die beiden Reiterinnen nach der Feuerwehr. Mit fünfzehn Feuerwehrleuten und drei Fahrzeugen rückte die FF Aumühle an.

    Während die beiden Reiterinnen von den Einsatzkräften betreut wurden, brachten die Feuerwehrleute Steckleitern in Stellung, um nicht selbst im Schlamm zu versinken. Mit Schaufeln gruben die Feuerwehrleute in Loch und zogen einen Schlauch unter dem Tier hindurch. Mit einem Greifzug und einem Seil gelang es den Feuerwehrleuten das Tier aus seiner misslichen Lage zu befreien