Positiver Trend bei Stormarner Jugendfeuerwehren fortgesetzt

    1

    (rtn) Der positive Trend bei der Mitgliederentwicklung aus den Vorjahren habe sich auch im Berichtsjahr 2018 weiter fortgesetzt, stellte Kreisjugendwart Melf Behrens am Sonnabend in seiner Rede bei der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehren in Hamberge fest. “Erstmals sind 869 Mitgliedern in 39 Jugendfeuerwehren im Kreisfeuerwehrverband Storman engagiert”.

    Zu Beginn der Versammlung hatte Melf Behrens neben den zahlreichen Mitgliedern der Stormarner Jugendfeuerwehren, den Kreispräsidenten Hans-Werner Harmuth, Landrat Dr. Henning Görtz, Kreisbrandmeister Gerd Riemann, mehrere  Vorstandsmitglieder des Kreisfeuerwehrverbandes, den Bürgermeister der gastgebenden Gemeinde Hamberge Paul Friedrich Beeck, zahlreiche Wehrführer aus Stormarn und eine Abordnung des Partnerverbandes aus Vorpommern-Greifswald begrüßt.

    In seiner erstmals vorgetragenen Jahresbilanz stellte Kreisjugendwart Melf Behrens fest:  “Den Stormarner Jugendfeuerwehren geht es gut.” Nur sechs Jugendfeuerwehren im Kreis würden von Nachwuchssorgen geplagt, hier werde aber bereits gemeinsam ein Weg aus der Misere gesucht.

    Die Jugendfeuerwehr sei ein Garant für den Weiterbestand der Feuerwehren im Land, bedankte sich Landrat Dr. Henning Görtz bei den Feuerwehren für deren professionelle Nachwuchsarbeit und betonte: “Das Gemeinwesen in Stormarn wird zusammengehalten durch die Ehrenamtlichen. Da ist mir um den Brandschutz in Stormarn nicht bange.”

    Auch Kreisbrandmeister Gerd Riemann fand die Entwicklung der Jugendfeuerwehren und deren Ausbildungsstand ausgezeichnet und hofft, dass noch “noch in  meiner verbleibenden Dienstzeit als Kreisbrandmeister die Neugründung einer Jugendwehr die Anzahl auf damit 40 Jugendfeuerwehren im Kreis erhöht.”

    Nach den Grußworten standen erforderliche Wahlen und Ehrungen auf der Tagesordnung:

     

    Wahlen:

    Zur Schriftführerin gewählt wurde Saskia Simeth von der FF Kronshorst, Björn Rosmaity von der FF Stapelfeld übernimmt jetzt offiziell die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Beisitzer wurde Nils Lohmann von der FF Bad Oldesloe,  und als neue Kreisjugendgruppenleiterin wurde Hanna Breisacher von der FF Grönwohld gewählt.


    Ehrungen:

    Mit der Jugendflamme Stufe Drei geehrt wurden:
    Julian Mach, Janne Heyne und Borge Meyer

     

    Für ihre unermüdliche und professionelle Arbeit für die Jugendfeuerwehren erhielten Christopher Bundies von der FF Hoisbüttel die Leistungsspange der Schleswig-Holsteinischen Jugendfeuerwehr in Bronze. Kai Spittler von der FF Witzhave erhielt die Stormarner Feuerwehr -Ehrenmedaille.

    In seinem Schlusswort dankte Kreisjugendwart Melf Behrens den Machern des Magazins der Stormarner Jugendfeuerwehren “Funkenflug 2019” : Björn Rowold (FF Hoisbüttel), Björn Rosmaity (FF Stapelfeld), Kathrin Hamburger (FF Stapelfeld), Lennart Markgraf (JF Hoisbüttel), Sven Hinzpeter (FF Willinghusen) und den zahlreichen Verfassern der Beiträge und Fotos. Das sind:  “72 Seiten voll mit aktiver, leidenschaftlicher und gelebter Jugendarbeit bei der Jugendfeuerwehr. Sei es bei Ferienfreizeiten, feuerwehrtechnischen Diensten, Ausflügen, oder sozialem Engagement in den Kommunen. Die Berichte von 24 Jugendfeuerwehren präsentieren im Funkenflug 2019 einen Ausschnitt aus der vielfältigen Arbeit der Jugendfeuerwehr.”

     

    Das Magazin werde demnächst auch den Abgeordneten im Stormarner Kreistag vorgelegt, sagte Kreisjugendwart Melf Behrens unter dem kräftigen Beifall der anwesenden Teilnehmer der Versammlung. Mit einem gemeinsamen Mittagessen in der Mehrzweckhalle von Hamberge endete die Jahreshauptversammlung der Stormarner Jugendfeuerwehr.