Prozess-Beginn um Mord an Ehefrau

    0

    Lübeck (rtn) Heute hat in Lübeck der Prozess gegen einen 38 Jahre alten Mann begonnen, der seine Ehefrau mit 28 Messerstichen getötet haben soll. Die Staatsanwaltschaft Lübeck wirft dem 38 Jahren alten Angeklagtem vor, seine 23 Jahre alte Ehefrau in der Nacht zum 06.09.2021 aus niedrigen Beweggründen in einer Ahrensburger Flüchtlingsunterkunft durch eine Vielzahl von Messerstichen getötet zu haben.

    Grund für die Tötung soll die Trennung der Geschädigten von dem Angeklagten gewesen sein. Die Staatsanwaltschaft legt ihm ein übersteigertes Besitzdenken zur Last und geht davon aus, dass der Angeklagte seiner Ehefrau kein Leben ohne ihn zugestehen wollte. Der Ehemann hatte sich nach Polizeiangaben zunächst ins Ausland absetzen wollen.

    Das Gericht hat acht Hauptverhandlungstage anberaumt und 29 Zeugen sowie zwei Sachverständige geladen.

    Mehr Bilder