Prozessauftakt nach schwerer Brandstiftung

    18

    (rtn) Vor dem Lübecker Landgericht wurde am Donnerstag der Prozess gegen einen 29 Jahre alten Mann aus einer Gemeinde bei Bad Segeberg eröffnet. Die Anklage lautet auf versuchten Totschlag in Tateinheit mit schwerer Brandstiftung am 31. Mai dieses Jahres in Bad Oldesloe.

    Dem Mann wird laut Staatsanwaltschaft vorgeworfen, nach einem Streit mit seiner 26-jährigen Ex-Freundin gegen 5 Uhr morgens über den Hinterhof eines Grundstück im Pölitzer Weg in Bad Oldesloe über den unverschlossenen Wintergarten in die Wohnung der jungen Frau eingedrungen zu sein. Dort habe er ein Feuer gelegt, das sich schnell über die Holzkonstruktion des Wintergartens ausbreitete und später auf das Dach des Hauses übergriff.  Quelle: LN-Online