Reinbek: Bei Rettungseinsatz festgefahren

    0

    (rtn) Bei einem Rettungseinsatz im Krähenwald in Reinbek/ Hinschendorf hat sich am Montagabend ein Rettungswagen auf einem schneebedeckten Feld am Waldrand festgefahren. Die Besatzung wollte mit ihrem Rettungswagen näher zum Patienten heran, der auf einem eisglatten Waldweg gestürzt war.

    Über den verschneiten Waldweg zogen die angeforderten Feuerwehrleute der FF Reinbek und der Rettungsdienst den Verletzten in einer Schleifkorbtrage aus dem Wald heraus. Zuvor wurde der Mann vom Rettungsdienst und einem Notarzt versorgt. Danach wurde er mit einem zusätzlich angeforderten Rettungswagen und Begleitung des Notarztes in eine Hamburger Klinik transportiert.

    Danach versuchten die Feuerwehrleute mit ihrem Rüstwagen den Rettungswagen vom Feld zu ziehen. Dies gelang zunächst aber nicht. Daraufhin wurde zur Unterstützung ein Landwirt informiert. Dieser zog mit seinem Trecker den festgefahrenen Rettungswagen unbeschädigt auf die Straße zurück.

    Mehr Bilder