Reinbek: Freiwillige Helfer noch immer im Einsatz

    30

    (rtn) Bei der Hochwasserlage in Reinbek zeichnete sich am Freitagabend eine leichte Entspannung ab. Bei den halbstündlichen Kontrollen an fünf Messpunkten haben wir einen Rücklauf von zirka fünf Zentimetern festgestellt, sagte Reinbeks Feuerwehrsprecher Joachim Stanisch zur Lage gegen 21 Uhr.

    Zur Sicherheit habe das THW zusätzliche Big-Bags abgeladen und im bedrohten Bereich bereitgestellt. Bei Erfordernis würden diese mit einem Kran an mögliche Lecks in der Sandsack-Barriere gehievt.

    Die Messkontrollen finden laut Joachim Stanisch die gesamte Nacht über statt. Gegen Mitternacht werde die Reinbeker Wehr herausgelöst und die FF Ohe übernehme den Bereich.

    Nach einem langen Einsatztag wurden die Feuerwehrleute am Freitagabend von der Betreuungsgruppe des ASB mit Nudeln und Gulasch versorgt, sagte Jonas Achterberg, für den dieser Einsatz die erste Großlage ist.