Rettungseinsatz auf dem Großensee

    14

    (rtn) Ein Schwimmer hat am Sonnabendnachmittag einen Großeinsatz von Feuerwehr, DLRG und Rettungsdienst auf dem Großensee ausgelöst. Der Mann wollte den See umschwimmen, dabei trug er eine Boje auf dem Rücken um weithin sichtbar zu sein.

    Als diese plötzlich verschwand wurde der Rettungseinsatz ausgelöst. Mehrere Freiwillige Feuerwehren, der Rettungsdienst und die DLRG wurden alarmiert. Dabei setzte die Freiwillige Feuerwehr Großensee zum ersten Mal ihr neues Boot “Florentine 74” zur Wasserrettung ein. Auch zwei DLRG-Helfer waren mit einem Boot auf dem See unterwegs. Die Retter konnten jedoch schnell Entwarnung geben. Es stellte sich heraus, dass der Schwimmer lediglich seine Boje verloren hatte. Er selbst war wohlauf.

    Im Einsatz oder alarmiert waren: FF Großensee, FF Trittau, FF Großhansdorf, Rettungsdienst, DLRG-Rettungsschwimmer am Großensee, Wasserrettung der DLRG, ein weiteres Boot der DLRG und die Polizei