Rettungswagenbesatzung im Löscheinsatz

    8

    (rtn) Das schnelle Eingreifen einer Rettungswagenbesatzung hat am Sonntagabend Schlimmeres in Ahrensburg verhindert. Bis zum Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr hielten die Rettungssanitäter mit einem Pulverlöscher die Flammen eines brennenden Audi auf einem ehemaligen Bauernhof am Kremerbergweg klein.

    “Wir wurden um 17.14 Uhr zu einem brennenden Auto in einer Werkstatt alarmiert und trafen wenig später am Brandort ein, sagte Jan Haarländer von der FF Ahrensburg. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Autobesitzer bereits den brennenden Wagen aus seiner Werkstatt auf den Hof gerollt”. Mit Wasser und Schaum löschten die Ahrensburger Feuerwehrleute den brennenden Wagen ab. Sie verhinderten, daß der Brand auf das Gebäude übergegriffen hat. Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt. Für die FF Ahrensburg war dieser Einsatz bereits der 49. in diesem Jahr.

    Im Einsatz waren FF Ahrensburg, Rettungsdienst und die Polizei. Die ebenfalls alarmierte Löschgruppe Hagen konnte auf der Anfahrt beidrehen.