Santiano entern die Barclaycard Arena

    21

    (rtn) In diesem Jahr hisst die Band wieder die großen Segel und macht Halt in den großen Arenen Deutschlands. Gestern waren Santiano mit ihrem Programm “Im Auge des Sturms” in der Barclaycard Arena in Hamburg zu Gast.

    Santiano kamen fast aus dem Nichts. Erst 2011 gegründet, erlebte die Band einen steilen Aufstieg. Kennengelernt haben sich Pete Sage, Björn Both, Timsen Hinrichsen, Axel Stosberg und Andreas Fannert auf einem Fest. Es wurde gelacht, es wurde erzählt und vor allem wurde gefeiert. Aus den fünf Bekannten formierte sich spontan eine Band und man spielte gemeinsam auf.

     

    Auf jenem Fest war auch ihr späterer Produzent, der die Band umgehend ins Studio holte. Der Grundstein für den beispiellosen Erfolg von Santiano war gelegt. Sowohl das Debütalbum „Bis ans Ende der Welt“ als auch der Nachfolger „Mit den Gezeiten“ schafften den Sprung an die Chartspitze in Deutschland. 2013 und 2014 wurde die Band mit dem ECHO für „Beste Gruppe Volkstümliche Musik“ ausgezeichnet.