Scheinwerfer-Dieb gestellt

    12

    Großhansdorf (rtn/ots) Gegen 00.05 Uhr, hörte in der vergangenen Nacht ein 65-jähriger Anwohner des Alten Achterkamp in Großhansdorf die Alarmanlage seines Autos. Hierbei handelte es sich um einen an der Straße angestellten Volvo.
    Der 65-jährige ging daraufhin sofort zu seinem Fahrzeug und sah, dass zwei Männer offensichtlich gerade die beiden Scheinwerfer des Volvo ausgebaut hatten. Als die beiden Männer ihn sahen, flüchteten beide, jeder einen Scheinwerfer unter dem Arm, in verschiedene Richtungen. Der Geschädigte verfolgte einen der Männer zu Fuß. Der Verfolgte ließ den Scheinwerfer auf der Flucht fallen und konnte dann unerkannt
    entkommen. Auf dem Weg nach Hause erkannte der 65-jährige den zweiten Mann wieder.

     

    Dieser wollte gerade in einen BMW, welcher an einem vom Alten Achterkamp abgehenden Stichweg abgestellt war, einsteigen und wegfahren. Das konnte der 65-jährige verhindern, indem er dem Mann den Zündschlüssel abnahm.

     

    Nach Aufforderung des Geschädigten händigteder Mann auch den zuvor versteckten Scheinwerfer aus. Eine weitere Anwohnerin des Alten Achterkamp hatte den Vorfall ebenfalls bemerkt und zwischenzeitlich die Polizei alarmiert. Die Beamten trafen schnell ein und nahmen den mutmaßlichen Scheinwerferdieb zunächst vorläufig fest.

     

    Hierbei handelte es sich um einen 29-jährigen, polizeilich einschlägig bekannten Mann aus Schwarzenbek. Bei einer Durchsuchung des BMW konnten die Beamten spezielles Werkzeug auffinden, welches erfahrungsgemäß bei Einbrüchen verwendet wird. Der BMW wurde samt Inhalt beschlagnahmt. Der 29-jährige Schwarzenbeker ist nach Feststellung der Identität wieder entlassen worden.

    Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf den zweiten
    (flüchtigen) Täter geben können. Dieser wird wie folgt beschrieben:

    Ca. 30 Jahre alt –    Südländisches Aussehen –    Ca. 1,70 m groß –   
    Schlank Er war bekleidet mit –    Einer dunklen Jacke mit orangenen
    Applikationen an den Ärmeln –    Dunkler Hose –    Basecap

    Wer kann Hinweise zu dieser Person geben? Zeugen melden sich bitte
    bei der  Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102 – 809-0.